Programm

Gesamtes Programm als PDF herunterladen
ZeitInhalt
08:45–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–09:15ERÖFFNUNG
Paul Plener, Wien
Andreas Karwautz, Wien
09:15–11:35BLOCK 1: Zeitgeist und Psychodynamik
Vorsitz: Gudrun Wagner, Andreas Karwautz (Wien)
09:15–10:25Anorexie und Zeitgeist – soziokulturelle Aspekte der Essstörungen
Franz Resch, Heidelberg, D
10:30–11:35Psychodynamik der Essstörungen
Günter Reich, Göttingen, D
11:35–12:00Pause
12:00–14:25BLOCK 2: Sexualität und Essstörungen
Vorsitz: Clarissa Laczkovics, Michaela Mitterer (Wien)
12:00–12:40Sexualität und Essstörungen
Clarissa Laczkovics, Wien
12:45–13:40INTERNATIONAL GUEST LECTURE
Eating disorders and body image in the LGBTQ+ population:
What are the facts?
Gemma Witcomb, Nottingham, UK
13:45–14:25Essen, Sex, Widerstand:
Literarische Hintergründe des freiwilligen Hungers
Sophie E. Seidler, Seattle, U.S.
14:25–15:00Pause
15:00–16:30VERTIEFENDE SEMINARE & WORKSH0PS * (parallel!)
SEM 01Manualbasierte Therapie der Bulimia nervosa
Günter Reich, Göttingen

UNBESCHRÄNKT

SEM 02Klinik, Diagnostik, Komplikationen – Medizinische Praxis
im Umgang mit Essstörungen
Hartmut Imgart, Bad Wildungen, D

UNBESCHRÄNKT

SEM 03Therapie der Zwangsstörungen im Kontext der Essstörungen
Carina Aichinger, Wien

MAX. 30

SEM 04„Die Schauspielerin“ – Die Fallgeschichte einer Klientin mit Binge-
eating-disorder und ihr Weg in die Selbstbestimmtheit
Gabriele Haselberger, Wien

MAX. 14

ZeitInhalt
08:45–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–11:05BLOCK 3: Alternative Ernährungsformen
Vorsitz: Michaela Langer, Doris Koubek (Wien, Linz)
09:00–10:00Vegetarisch-Vegan-Paleo:
Alternative Ernährungsformen unter der Lupe
Eva Reithofer, Bad Erlach
10:05–11:05Vegetarismus und Veganismus: Eine Herausforderung in der
stationären Essstörungsbehandlung
Wally Wünsch-Leiteritz, Bad Bevensen, D
11:05–11:30Pause
11:30–12:55BLOCK 4: Aktuelle Wiener Behandlungskonzepte
Vorsitz: Karin Waldherr, Dunja Mairhofer (Wiener Neustadt, Wien)
11:30–11:55Auswirkungen des COVID-19 Lockdowns auf Jugendliche mit
Anorexia nervosa: Eine qualitative Interview Studie
Michael Zeiler, Wien
12:00–12:25Wirkt SUCCEAT? – Ein Programm zur Unterstützung für
Angehörige von Jugendlichen mit einer Essstörung
Stefanie Truttmann, Wien
12:30–12:55MANTR-a – Therapieprogramm für Jugendliche und
junge Erwachsene mit Anorexia nervosa: Erste Ergebnisse
Tanja Wittek, Wien
12:55–14:00Pause
14:00–15:30VERTIEFENDE SEMINARE & WORKSHOPS * (parallel!)
SEM 05Tooltime – Werkzeuge für die erfolgreiche Ernährungsschulung von Familien mit Adipositas
Gabriele Skacel, Wien

MAX. 25

SEM 06Online Prävention von Essstörungen und anderen psychischen
Erkrankungen bei Jugendlichen und Studierenden: Chancen,
Herausforderungen und Evidenz
Michael Zeiler, Wien

UNBESCHRÄNKT

SEM 07Praktische Anwendung zum Angehörigenprogramm SUCCEAT
Julia Philipp, Stefanie Truttmann, Wien

UNBESCHRÄNKT

SEM 08MANTR-a: Einblicke in den Therapieverlauf anhand einer
Falldarstellung
Tanja Wittek, Petra Sackl, Wien

MAX. 40

ZeitInhalt
08:45–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–11:20BLOCK 5: Neue Therapiemöglichkeiten
Vorsitz: Gabriele Schöfbeck, Eva-Maria Gröbner (Wien)
09:00–10:15Therapeuten in Aktion – Alternativen zur
stationären Behandlung von Anorexia nervosa
Beate Herpertz-Dahlmann, Aachen
10:20–11:20Zur Bedeutung des Darm-Mikrobioms und der
Darm-Hirn Achse für Anorexia nervosa
Andreas Karwautz, Wien
11:20–11:30Schließung des Plenums und Danksagung
11:30–12:00Pause
12:00–13:30VERTIEFENDE SEMINARE & WORKSHOPS * (parallel!)
SEM 09Was ist neu in der Diagnostik und Behandlung der jugendlichen Anorexia nervosa?
Beate Herpertz-Dahlmann, Aachen

UNBESCHRÄNKT

SEM 10Problemfälle in der Supervision der Essstörungen
Claudia Fuchs, Christof Argeny, Wien

UNBESCHRÄNKT

SEM 11Multifamilientherapie für Angehörige von Menschen mit Essstörungen
Hartmut Imgart, Bad Wildungen

UNBESCHRÄNKT

* Bitte zu beachten: Die Seminare/Workshops an den jeweiligen Tagen sind parallele Sitzungen. Die limitierten Seminare sind bereits komplett ausgebucht! Seminare mit unbeschränkter Teilnehmer*Innenzahl sind für alle Teilnehmer*Innen offen – das bedeutet Sie erhalten die ONLINE-Zugänge zu all diesen Seminaren! Sie können daher zwischen diesen Seminaren auch noch während des Seminars wechseln.

Programm Stand 12.03.2021 – Änderungen vorbehalten